Events & Aktionen

19.10.17 - 04.11.17

MeerErleben – die interaktive Erlebnisausstellung

mit MARUM ist auf Tour

 

Am 19.10.2017 startet im Rhein-Ruhr Zentrum die Erlebnisausstellung MeerErleben. Die interaktive Ausstellung zum Thema Ozeane und Meeresforschung wurde gemeinsam mit dem Bremer MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften inhaltlich konzipiert und wird bis zum 04.11.2017 im Rhein-Ruhr Zentrum zu Gast sein. Die Ausstellung richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit sowie durch ein spezielles Rahmenprogramm an Schulklassen, Lehrerinnen und Lehrer. Vom 2. – 4. November können die Besucher die Ausstellung sogar bis 22 Uhr bestaunen. Denn da hat das Zentrum verlängerte Öffnungszeiten.

Die Ozeane sind von großer Bedeutung für unseren Alltag: Küstenstreifen und Inseln sind beliebte Urlaubsziele; in den Küstenmeeren werden große Öl- und Gasmengen gefördert. Gleichzeitig werfen hier Fischfangflotten ihre Netze aus. Meeresströmungen wie der Golfstrom transportieren große Wärmemengen aus tropisch-subtropischen Regionen in höhere Breiten und sorgen so für ein vergleichsweise mildes Klima in Nordwesteuropa.

Auf der anderen Seite sind die Meere bislang wenig erforscht. Vor allem die faszinierenden Phänomene in der Tiefsee sind noch weitgehend unbekannt. Dort strömen mehr als 400 Grad Celsius heiße Flüssigkeiten aus sogenannten Schwarzen Rauchern. Andernorts quellen Schlamm und Asphalte aus untermeerischen Vulkanen. Das MARUM erforscht solche Phänomene der Tiefsee u.a. mit ferngesteuerten Tauchrobotern, die faszinierende Unterwasser-Videos für die Ausstellung liefern.

Die Ausstellung MeerErleben bietet vielfältige Einblicke in unterschiedliche Ozeanwelten. In sieben Ausstellungsmodulen haben Besucher an Monitoren, Texttafeln und  interaktiven Exponaten die Möglichkeit, eine facettenreiche Reise durch die Weltmeere zu unternehmen. Ein Highlight der Ausstellung ist sicherlich das Tiefsee-Kino, in dem faszinierende Unterwasseraufnahmen in HD-Qualität präsentiert werden. Nicht verpassen sollten kleine und große Besucher die Chance als Pilot eines Mini-Tauchroboters aktiv zu werden.
Aber auch die Biologie hat ihren Platz in der Ausstellung. So können die Besucher nicht nur die Entwicklung des Lebens an Hand von ausgewählten Fossilen studieren, sondern es besteht die Möglichkeit ausgewählte lebende Meerestiere unter fachkundiger Leitung hautnah zu erleben.

MeerErleben richtet sich vor allem an die allgemeine Öffentlichkeit, Schulklassen, Lehrerinnen und Lehrer. Für Schülerinnen und Schüler haben die Ausstellungsmacher spezielle Angebote entwickelt: zum Beispiel Experimente mit Seifenblasenvulkanen oder das Erdplattenpuzzle. Zusätzlich werden spezielle Führungen für Schulklassen angeboten.

Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass Kurzbesuche aber auch längere Aufenthalte möglich sind. Wer am Ende seine Neugier noch nicht gestillt hat, kann die Begleitbroschüre und Bücher zum Weiterlesen erwerben.